Pressespiegel
theater logo Produktionen RegieFigurenbau Workshop Über uns Förderer KontaktPresse
24.08.2001
Braunschweiger Zeitung
Der Prinz von Ithaka
Der Prinz von Ithaka
...Mit herrlich grotesk geformten Masken, die zudem den Körpern der Darsteller eine lustige anatomische Verzerrung verleihen, mit kleinen Handpuppen, die Masse und Ferne suggerieren, mit blitzschnellen Verwandlungen, ausgelas- sener Gestik und teilweise witzig-schnoddrigen Dialogen gestalten sie ein herzerfrischend kuddelmuddeliges Abenteuer. Aber, und das ist besonders schön, das Thema wird bei allem Witz und Ulk nie ins Klamottige gekloppt. Der bewegende Kern der Geschichte »Der Prinz von Ithaka«, nämlich die Sehnsucht eines Jungen nach seinem Vater, seine Angst und sein Mut beim Antritt der gefahrvollen Such-Expedition bleiben stets spürbar. Und dann die Effekte! Feinste Verzauberungen mit einfach- sten Theatermitteln. Insgesamt zum Troja-Festival ein geradezu wuchernd phantasievoller, kindgemäßer Einstieg in die Wunderwelt der alten Griechen. Begeisterter Applaus.

Martin Jasper, Braunschweiger Zeitung , 24. August 2001